Previous: TR 94-08 Next: TR 94-10


Intellektik: Technical report 94-09

Gleichzeitige Aktionen im ELP-basierten Planungsverfahren

Sven-Erik Bornscheuer

Ein traditionelles Problem der Darstellung von Aktionen in dynamischen Systemen ist das Fehlen einer intuitiv auffaßbaren Semantik für solche Repräsentationen; so ist oft unklar, welche Klassen von Systemen mit einem jeweiligen Ansatz adäquat dargestellt werden können. Eine Lösung dieses Problems besteht in der übertragung solcher intuitiv auffaßbarer Semantiken auf verwendete Repräsentationsformen mittels geeigneter übersetzungen. In der vorliegenden Arbeit wird eine Equational Logic Programming (ELP) -basierte Repräsentationsform auch gleichzeitig ausführbarer Aktionen konstruiert sowie eine übersetzung der Aktionssprache Ac in diese neue Repräsentationsform angegeben und als korrekt und vollständig bewiesen; weiter wird auch die Adäquatheit der konstruierten Repräsentationsform und der SLDENF-Resolution zur Darstellung und Berechnung von Folgerungen aus entsprechenden Systembeschreibungen gezeigt. ELP ist ein ressourcenorientierter Planungsansatz und wurde 1991 von S. Hölldobler und J. Schneeberger eingeführt. Ac ist eine Erweiterung der im obigen Sinne bereits vielfach verwendeten Aktionsbeschreibungssprache A von M. Gelfond und V. Lifschitz (1992) um die Darstellbarkeit gleichzeitig ausführbarer Aktionen und wurde 1993 von C. Baral und M. Gelfond eingeführt, denen eine vollständige übersetzung von Ac in einen Extendet Logic Programming-basierten Ansatz jedoch nicht gelang.

Full Paper: Compressed postscript Compressed DVI

BibTeX entry