Kommentar zur Lehrveranstaltung:

VeranstaltungTyp TagZeitRaum BeginnDozentCPsLv. Nr.
Künstliche Intelligenz aus logischer Sicht S2 Do 9.50-11.3024/169 16.04. Bibel, Scholz  20.055.4

Anmeldung:
Zur Erleichterung der Vorbereitung wird empfohlen, sich mit dem Betreuer
des Seminars, Herrn Ulrich Scholz,
Zi 23/115, schon vor der Vorbesprechung baldmöglichst in Verbindung
zu setzen.

Inhalt (in Stichworten):
In diesem Seminar wird der Inhalt des soeben erschienenen Buches
"Computational Intelligence - A Logical Approach" von D. Poole et al. 
den Seminarteilnehmern in Vorträgen präsentiert. Das in den 
einzelnen Vorträgen dargebotene Material entspricht je einem der 
Teile des Buches.

In dem Buch selbst werden Techniken der Intellektik - dort als 
"Computational Intelligence" bezeichnet - lehrbuchartig eingeführt.
Dazu gehören die logische Repräsentation von Wissen sowie 
Mechanismen zum Schließen über so repräsentiertes 
Wissen, Suchverfahren, die Repräsentation von Handlungen und 
Planen sowie wiederum das Schließen hierüber, 
probabilistische Behandlung von Unsicherheit bezüglich des 
Wissens, Lernverfahren, fallbasiertes Schließen, Robotertechnik 
im Sinne von autonomen Akteuren in einer Umgebung. Die algorithmische 
Realisierung der einzelnen Techniken ist in der Sprache PROLOG 
vorgenommen. Eine Sitzung des Seminars wird sich den gesellschaftlichen 
Auswirkungen einer derart intelligenten Technik widmen.

Voraussetzungen zur Teilnahme:
keine

Relevante Literatur:
Relevante Literatur:

David L. Poole, Alan K. Mackworth, Randolph G. Goebel: "Computational 
Intelligence - A Logical Approach", Oxford University Press, 1998

Angebotsturnus:
einmalig

Vorlesungssprache:
Deutsch

Einordnung in Studienplan und Prüfungsordnung:
Informatiker: Seminar im Grundstudium